… and the Oscar goes to ..

BildLiebe Gruppenleiterinnen, liebe Gruppenleiter,
Congratulations!

Ihr wurdet zur diesjährigen Oscar-Verleihung in der Kategorie „Bester Gruppenleiter/Beste Gruppenleiterin“ nominiert und seid herzlich eingeladen, diesem Event beizuwohnen! Wir rollen den roten Teppich für euch aus und bringen euch die glamouröseste Gruppenleiterwerkstatt, die Hollywood je gesehen hat!

Doch damit ihr eurer Nominierung auch gerecht werden könnt, erwarten euch nicht nur spannende Einblicke in Hollywoods High Society und das Leben als echte Celebrity-Stars, sondern auch vielseitige Arbeit hinter den Kulissen:

„Klappe – die Zweite!“ heißt es für die Fortgeschrittenen, denn für diese steht unser Gruppenleiterkurs 2 auf dem Programm.
Unter anderem geben wir euch Antworten auf die folgenden Fragen:
Was muss ich bei der Gestaltung eines Morgeneinstiegs beachten? Warum klappt das mit der Kommunikation manchmal einfach nicht? Und wie kann ich einen Konflikt in meiner Gruppe lösen?

Für die alten Hasen im Showbusiness bieten wir einen Tanke-Kurs an.
Hier könnt ihr von einem Profi lernen, wie man sich vor Gruppen präsentiert und erhaltet wichtige Infos zur Gestaltung von Plakaten, Einladungen, Flyer etc.

ALSO – schnappt euch euer schickstes, schrägstes oder skandalösestes Hollywood-Outfit für die große Promi-Party am Samstagabend und seid dabei, wenn es dieses Mal heißt: „…and the Oscar goes to…..?“

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Euer Schulungsteam
Biggi, Ivo, Jo-Jo, Jojo, Manuel, Nadine, Raphi und Tessi

Hier geht’s zur Anmeldung für die Oscar-Verleihung auf der Gruppenleiterwerkstatt.

Kirchenwallfahrt im wunderschönen Regensburg

Plakat„Ich stehe vor der Tür und klopfe an!“ (Offb 3,20a)

… entdecke was dahinter steckt

Liebe J-GCLerinnen und J-GCLer!
Wenn man vor einer geschlossenen Tür steht, ist es doch immer total spannend, was sich dahinter verbirgt: Wer wird da wohl wohnen? Wer wartet hinter dieser Tür vielleicht auf mich? Wie schaut’s dahinter aus? Ist es so, wie ich’s mir vorstelle? Oder gibt es da Überraschungen? Wer? Wie? Was?

Fragen über Fragen stellen sich, wenn man vor einer geschlossenen Tür steht und anklopft. Bei unserer diesjährigen Diözesanwallfahrt geht’s genau um diese spannenden Fragen. Denn wir werden in der Regensburger Innenstadt an sieben verschiedenen Türen anklopfen und dahinter so manch besondere Kirche oder Kapelle entdecken. Bei unserer Wallfahrt steuern wir nämlich eher unbekannte Gottesdiensträume an, die man teilweise so gar nicht besuchen kann!

Mehr Info’s findest du in unserer Einladung für die Kirchenwallfahrt im Jahr der Barmherzigkeit.

Agentencamp der J-GCL Regensburg

Zela 2016Herzlichen Glückwunsch!
unter 1 Mrd. Menschen wurden Sie ausgewählt um an unserem streng geheimen und super aufregenden Ausbildungscamp für Agenten teilzunehmen. In der Woche vom 01. bis zum 05. August erwartet Sie ein buntes Programm, sodass Sie von den führenden Geheimdiensten und Spürnasen sicher eingestellt werden. Spuren richtig deuten, Motive erörtern, Alibis überprüfen, Beweisspuren aufnehmen, Fälle lösen – all das und vieles mehr gehört zur perfekten Agentenausbildung.
Wir freuen uns, Sie dabei begrüßen zu dürfen.

Melden Sie sich rechtzeitig im Diözesanbüro, Stichwort „Mission Orange-Blau“ an. Weitere Informationen werden Ihnen zeitnah und auf geheimen Wegen übermittelt. Bitte sprechen Sie mit niemanden über diese Einladung, da wir geheim bleiben wollen.

Mit den besten Agentengrüßen,
Team Mission Orange-Blau

Hier geht’s zur Einladung für das Agentencamp und zur Anmeldung.

In den Mai getanzt! – DK I/16

Alles neu macht der Mai – könnte man zumindest meinen! Neue Zeitplanung, neue Austauschrunde, neue OG-Vorstellung, neuer Sitzplan, neue Workshops.. Mit Sack und Pack und neuen Ideen zogen also die Diözesanleitungen und das Schulungsteam am Freitag, den 29. April in das Jugendschulungshaus Karlstein ein. Festlich in Tracht wurden alle Delegierten und Gäste zu unserer Diözesankonferenz I/16 begrüßt. Es wurde fleißig berichtet, diskutiert, gewählt und in den Mai getanzt!

Mehr >

„Ich geh‘ dann mal zum Weltretten“

Von 11. – 13. März trafen sich 25 Teilnehmer & Teilnehmerinnen und die 9 Mitglieder des Sachausschusses für politische Bildung zum „Weltretten“ in Karlstein, welches unter dem Thema „Nachhaltigkeit“ stand. Wir starteten am Freitagabend mit einem Einstieg und stellten uns die Frage: „Was bedeutet gutes Leben eigentlich?“. Frisch und voller Neugier gab es für alle am Samstag in den Workshops zu den Themen Pflegeprodukte – Do it yourself, Recycling & Upcycling, Konsum und im Speziellen Fleischkonsum viel Interessantes zu lernen. Auch in der Küche gab es eine Besonderheit, denn das ganze Wochenende wurde komplett vegetarisch und zum größten Teil auch vegan gekocht.

Ein weiterer Höhepunkt war am Samstagabend, denn unser kirchlicher Assistent Franz feierte mit uns gemeinsam einen Gottesdienst, bei dem wir die Eindrücke des Tages noch einmal Revue passieren ließen. Den Abschluss des Abends machte eine lustige Spielerunde, bevor wir dann beim gemütlichen Beisammensein den Abend ausklingen ließen. Der Sonntag begann mit einem Morgeneinstieg und einem letzten gemeinsamen Workshop zum Thema: „ Hast du die AGBs auch wirklich gelesen?“.

Nach einer Reflexionsrunde ging das Wochenende auch schon langsam zu Ende. Beim „Weltretten“ konnten von Klein bis Groß alle etwas Neues in Sachen Nachhaltigkeit lernen und wir werden wohl in Zukunft alle bewusster konsumieren.

Amtseinführung von Frater Johannes Bosco in den J-GCL (MC) Weiden

Am Freitag, den 04.03.2016 wurde Frater Johannes Bosco im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes mit dem Amt als Präses in die MC (Marianische Congregation) betraut. Den Gottesdienst hielt Diözesanseelsorger der J-GCL, Franz Pfeffer. Mitzelebranten waren Heribert Schmidt, Stadtjugendseelsorger Pfarrer Heribert Engelhardt, der ehemalige Präses Reinald Bogensperger und Kaplan Thomas Hösl als Vertreter der Pfarrei St. Josef. Gesanglich wurde der Gottesdienst vom Chor „CHORlibri“ gestaltet. Kaplan Franz Pfeffer stellte in seiner Predigt den Leitspruch des Gründers der MC (J-GCL), Ignatius von Loyola heraus, der hieß: „Gott in allen Dingen suchen und finden.“ Dies könne, so der Geistliche auch bei gemeinsamen Aktionen, Gruppenstunden, Freizeitwochenenden und Andachten geschehen. Dem neuen Präses wünschte er für seine neue Aufgabe viel Kraft und Freude. Frater Johannes Bosco bedankte sich nach dem Gottesdienst bei allen Akteuren und betonte, dass er das neue Amt gerne annehme und auch schon einige Ideen habe. Ein Stehempfang im Tor, zu dem alle GottesdienstteilnehmerInnen eingeladen waren, schloss sich an.

Autorin: Linda Lichtenberg
Bild: Fabian Neiser

Ein Jugendkulturwochenende voller Spiel und Spaß!

Der Gottesdienst zum Thema Spiel und Spaß :)

Vom 29. bis zum 31. Januar konnten unsere 28 TeilnehmerInnen ein Wochenende lang ihrer Kreativität freien Lauf lassen und gemeinsam Spaß haben.

So begann das diesjährige JuKuWe, nachdem alle köstlich gespeist hatten, mit gemeinsamen Kennenlernspielen, die sozusagen das Warm-up für unser großes Chaosspiel waren. Dafür werden im ganzen Haus Zahlen versteckt, hinter denen sich Fragen verbergen. Das heißt, es wurden gleich große Gruppen gebildet und jede dieser Gruppen bekommt die erste Zahl zugewiesen und sobald sie die Zahl gefunden haben, gehen sie in den Spielmacherraum und dürfen die zugehörige Frage beantworten. Ein Spezial-Effekt war, dass einige Nummern nur mit einer Schwarzlichtleuchte gefunden werden konnten!

Mehr >

Alle Verantwortlichen der Ortsgemeinschaften im Austausch

Alle Jahre wieder kommen wir zu Beginn des neuen Jahres zum Austausch in Regensburg zusammen. Auch die Erwachsenen MitarbeiterInnen und Kirchlichen Assistenten aller Ortsgemeinschaften treffen sich mit oder parallel zu den Präfektinnen und Präfekten. Im Mittelpunkt steht natürlich der gegenseitige Austausch, wodurch man einiges über die Ereignisse des letzten Jahres in den anderen Ortsgemeinschaften erfährt, sich aber vielleicht auch neue Anregungen für die eigene Arbeit holen kann. Ebenso wie die letzten Jahre nahmen auch die Delegierten der Jahreskonferenz (Bundeskonferenz der J-GCL) 2016 teil, um im Anschluss an die Präfektenrunde die Ereignisse nachzubereiten.

Besonders gefreut hat uns natürlich, dass wir auf diesem Treffen den neuen Kirchlichen Assistenten und Präses der Ortsgemeinschaften Weiden Frater Johannes Bosco begrüßen und kennenlernen durften. Zusätzlich ließ die große Gesamtteilnehmerzahl auf viele schöne Berichte vom vergangenen Jahr, verschiedenste Gesprächsthemen und rege Diskussionen hoffen.

Mehr >

In drei Tagen um die Welt

Gruppenleiterwerkstatt I Auf auf zum fröhlichen Reisen – hieß es bei unserer Gruppenleiterwerkstatt von 20. – 22. November 2015.

In unserem Gepäck: Ein ganz neues Konzept, Spaß und tolle Leute!

Wir checkten gespannt am Freitagabend am Airport Karlstein ein und wurden freundlich mit einem kleinen Imbiss begrüßt, um uns sofort an die Arbeit zu machen. Auf unserem Flug lernten wir uns erstmal besser kennen und schrieben – wie auf so einer langen Reise üblich – einen Brief. Ungewöhnlicherweise aber an uns selbst.

Mehr >

Ehrung für langjähriges Engagement in der Jugendarbeit

Ehrung von Regina Schober und Pater MarkusAm Freitag waren Michael und Florian am Galaabend des BDKJ Deggendorf zur Ehrung der GruppenleiterInnen und besonderen Engagements in der Jugendarbeit in St. Magdalena in Plattling. Dabei wurden Pater Markus und Regina Schober für ihr langjähriges Engagement in den Ortsgemeinschaften Metten und darüber hinaus geehrt. Danke auch von uns für euren leidenschaftlichen Einsatz für die J-GCL!

Autor: Florian Biermeier