Von 11. – 13. April 2008 fand die Frühjahrsdiözesankonferenz der J-GCL Regenburg im Jugendschulungshaus Karlstein statt.
Der Freitagabend stand ganz im Thema „Spiele und Spiritualität“.
Nach dem Kennenlernen, welches das Schulungsteam übernommen hatte, folgte der Film „Jung – männlich – wertlos?“ (Eine Produktion der MafiA = Männer arbeiten für ihre Anliegen, Männerarbeitskreis auf Bundesebene 06/07). Im Jahr 2008 wollen wir nach den Jahresthemen „Schule“ und „Zweiverbandlichkeit“ Augenmerk auf unser drittes Profilelement „Spiritualität“ legen.
Der Samstagvormittag stand nach dem Morgeneinstieg zum Thema „Stehen“ ganz im Zeichen der Konferenz. Nachmittags folgte eine Vorstellung der Sinus-Milieu-Studie. Der Gottesdienst zum Thema „Zukunftsträume“ mündete in den bayerischen Abend, an dem wir leider Laurin Dörr und Maria Pletl aus der Diözesanleitung verabschieden mussten.
Nach den Berichten aus den verschiedenen Gremien, wie z. B. BDKJ, Diözesankomitee und LAG am Sonntagmorgen fanden erfolgreiche Neuwahlen statt: Maria-Theresia Kölbl und Felix Praßer als ehrenamtliche jugendliche Diözesanleiter/in und Stefan Klick als erwachsener Mitarbeiter. P. Jeremias Kiesl wurde in seinem Amt bestätigt und ebenfalls auf weitere zwei Jahre gewählt. Somit ist mit Moritz Praßer, Astrid Schmidmeier, Nicole Güntner und Bettina Vaitl eine vollbesetzte DL zu verzeichnen.